Gemeinsames Fastenbrechen

Das Netzwerk der Beratungsstellen im Landkreis (NeBeL), bestehend aus der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nienburg/Weser e. V., dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland gemeinnütziger e. V. (CJD), dem Diakonischen Werk des Kirchenkreises Nienburg, dem Haus der Generationen Stolzenau e. V., dem Sprotte e. V. und der Koordinierungsstelle Migration und Bildung, lädt im Ramadan zum gemeinsamen Fastenbrechen in den Innenhof des CJD Nienburg ein.

Am Dienstag, 21. Mai 2019 beginnt die Veranstaltung um ca. 20.30 Uhr auf dem CJD-Gelände hinter dem Bahnhof: „Muslim*innen in aller Welt feiern vom 5. Mai bis zum 4. Juni 2019 den Fastenmonat Ramadan. Sie verzichten tagsüber auf Essen und Trinken, erst abends wird zusammen das Fasten beendet. Alle, die gemeinsam diesen Abend verbringen möchten, sind herzlich willkommen, um das Fastenbrechen (Iftar) zu begehen – Menschen unterschiedlicher Religion und Herkunft begegnen sich hier und kommen ins Gespräch.“ Anmeldungen bitte über Karim Iraki unter karim.iraki@cjd.de, 05021 971175 oder 0172 69 38 101.

NeBeL

NEBEL- Netzwerk in der Synagoge 2018-09

Das Netzwerk der Migrationsberatungsstellen im Landkreis Nienburg (NeBeL) informierte sich bei Wolfgang Battermann in der Alten Synagoge Petershagen über die ehemalige Jüdische Gemeinde. Das in Norddeutschland einzigartige Ensemble aus jüdischer Schule, Synagoge mit Mikwe und Friedhof bildet zusammen mit den Stolpersteinen eine beeindruckende Darstellung der Vielfalt jüdischer Kultur und Geschichte in der Mittelweser-Region. Die ExpertInnen aus der Beratung zum Thema Migration und Integration konnten hier viel Neues erfahren und Überschneidungen zu ihren alltäglichen Themen erkennen. Damals wie heute bedeutet Flucht „den Zusammenbruch der privaten Welt“ (Hannah Arendt).