Veranstaltung: Geflüchtete Roma in Europa. Diskriminierung und Rassismus

Veranstaltung unseres Kooperationspartners WABE e.v.

Do, 01.12.2022, 16:00 – 17:30 Uhr

iCalendar

Die Solidarität mit Geflüchteten aus der Ukraine ist groß. Diese Solidarität verschwindet jedoch sehr schnell, wenn es sich bei den Geflüchteten nicht um weiße Menschen handelt. Roma erleben seit Beginn des Krieges Diskriminierung und Rassismus. Auf der Flucht und in den Unterstützungsstrukturen. Dies ist nichts Neues – die Abwehr geflüchteter Roma hat eine lange Tradition. Sie führt uns zurück zu den Kriegen in Jugoslawien, zum Pogrom in Rostock-Lichtenhagen und zu Abschiebungen von in Deutschland geborener Menschen in Länder, in denen sie noch nie waren.

Das Roma Center/ Roma Antidiscrimination Network arbeitet seit vielen Jahren zu Flucht und Migration von Roma, gegen Diskriminierung sowie im Kontext Gedenken.

Das Roma Center/ Roma Antidiscrimination Network arbeitet bundesweit und international zur Situation geflüchteter Roma aus Ex-Jugoslawien, der Ukraine und anderen Ländern sowie zur allgemeinen Lage von Roma in Europa mit Fokus auf Bleiberecht, Diskriminierung und Rassismus. Dazu wurden u.a. mehrere Recherchereisen unternommen, darunter in 2022 nach Polen und Tschechien. Politische Bildung und Empowerment sind ebenso Schwerpunkte derArbeit, wie Gedenken und Öffentlichkeitsarbeit sowie Beratung von Roma bei Diskriminierung und zum Aufenthalt. Auf der Webseite des Roma Antidiscrimination Networks www.ran.eu.com veröffentlich das Roma Center über viele dieser Themen.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten, im antirassistischen Kontext aktiv sind sowie auch an alle, die sich für das Thema interessieren, und bietet nach dem Input des Roma Centers/ RAN Raum für Fragen.

Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie  & Zivilcourage (WABE) wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Anmeldungen können bis zum 28. November unter Telefon 04231/12-457 oder per E-Mail unter info@wabe-info.de erfolgen. 

Die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstalter/Verantwortlich:

WABE e.V.

Rudi Klemm

Holzmarkt 15

27283 Verden

Tel. 04231/12-456

E-Mail: klemm@wabe-info.de

Kooperationspartner*innen:

Roma Center e.V.
Stadt Verden (Aller)
Abteilung Inklusion und Integration

Einlassvorbehalt:

Für Menschen, die einen Ort suchen, an dem sie ihre rassistischen, sexistischen, homophoben oder anderweitig menschenverachtenden Ansichten verbreiten können, ist bei der Veranstaltung kein Platz.

Die Veranstalter:innen behalten sich gemäß § 6 Versammlungsgesetz vor, den Teilnehmer:innenkreis der Veranstaltung einzuschränken 
und von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, sexistische, nationalistische, militaristische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Die Veranstalter:innen

Veranstaltungsort
Digital, via Zoom

Neue Volkshochschulkurse

Im November beginnen wieder Kurse im Haus der Generationen, die den Umgang mit digitalen Medien besonders für die ältere Generation erleichtern können:

Smartphone/Tablet – Workshop Aufbau, Montag, 07.11.2022, 19:00 – 20:30 Uhr, Dauer: 5 Abende, Dozent: Michael Thäte, Kosten: 42,00 €

Erste Schritte mit dem Apple iPad, Mittwoch, 9.11.2022, 19:00 – 20:30 Uhr, 5 Abende, Dozent: Michael Thäte, Kosten: 42,00 €

Anmeldungen am besten online auf der Website der VHS Nienburg https://www.vhs-nienburg.de/kurssuche/liste?suchesetzen=false&kfs_aussenst=P%20-%20Haus%20der%20Generationen, gerne können wir im Haus auch bei der Anmeldung helfen.

Die Frauen aus dem Landkreis Nienburg sind Erfolgsgeschichten – Das Voting beginnt!

Jetzt geht es in die heiße Phase zur Wahl der Erfolgsgeschichte 2.0 des Bündnisses “Niedersachsen packt an”! 

Neben dem Hauptpreis, der von einer Jury gekürt wird, gibt es auch in diesem Jahr einen Publikumspreis! Dafür kann bei YouTube, Instagram oder Facebook abgestimmt werden – Der Publikumsliebling mit den meisten Likes gewinnt 1.000 € und wird bei der Preisverleihung am 22.11.2022 im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung bei einem Empfang prämiert. Bitte stimmt mit ab für die starken Frauen aus dem Landkreis Nienburg, teilt das Video, bittet eure Freund*innen um ein Like auf Facebook, Instagram oder YouTube: 

https://www.instagram.com/niedersachsenpacktan/

https://facebook.com/niedersachsenpacktan/

https://www.youtube.com/c/ErfolgsgeschichtenausNiedersachsen

Mädchen*treff im Dialoghaus Hamburg


Das Jugendforum des CJD stellt auf Instagram eine Aktion des Mädchen*treffs des Haus der Generationen vor:

Heute stellen wir euch ein gefördertes Projekt vor! 
Der Mädchen*Treff des Mehrgenerationenhauses Stolzenau besuchte Ende Juli das Dialoghaus in Hamburg und nahm an der Führung „Dialog im Dunkeln“ teil. Dabei setzten sie sich damit auseinander, wie sich der Alltag für sehbehinderte und blinde Menschen gestaltet und mit welchen Hindernissen sie konfrontiert werden. 

Ein tolles Projekt! Ihr habt auch eine Projektidee? Wir fördern Projekte, die Demokratie, Zivilcourage und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen fördern und/ oder sich gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit stellen.

https://www.cjd-nienburg.de/unser-angebot/migration/jugendmigrationsdienst-jmd/jugendaktionsfonds-und-wabe-jugendforum/

Das neue Volkshochschulprogramm ist da…

https://www.pexels.com/de-de/foto/person-die-das-telefon-benutzt-367273/

…vorerst nur online unter https://www.vhs-nienburg.de, aber ab Anfang September liegt auch bei uns im Haus der Generationen wieder das gedruckte Programmfür das Studienjahr 2022/23 bereit und kann hier abgeholt werden

Das Mehrgenerationenhaus „Haus der Generationen Stolzenau“ macht in Kooperation mit der VHS wieder spannende Bildungsangebote unterschiedlichster Art vor Ort. Hier kommt ein kurzer Überblick in chronologischer Reihenfolge über die 2022 im Haus der Generationen Stolzenau beginnenden Volkshochschulkurse, die von uns organisiert wurden. Wir konzentrieren uns auf Kurse im Bereich der digitalen Bildung, aber wir bitten aber auch die Kurse der Arbeitsstelle Stolzenau zu beachten, die im Mehrgenerationenhaus im Bereich Gesundheit/Entspannung/Stressbewältigung durchgeführt werden. 

Alle folgenden Kurse gehen über 5 Abende jeweils von 19:00 bis 20:30 Uhr. Anmeldungen werden sehr gerne über das Online-Portal der VHS entgegen genommen: https://www.vhs-nienburg.de/kurssuche/liste?suchesetzen=false&kfs_aussenst=P%20-%20Haus%20der%20Generationen&Contrast=0, wer dies nicht nutzt, kann auch eine schriftliche Anmeldung mit einem Formular der VHS an das Haus der Generationen senden oder hier abgeben. Da die Teilnehmendenzahl bei allen Kursen begrenzt ist, werden die Plätze nach Eingang der Anmeldung vergeben.

  • Workshop Smartphone/Tablet (Einstieg), Kurs-Nr. 23P5B800,  Abweichend vom Programm: Dienstag, 13.9.2022
  • Windows 10 für Einsteiger:innen, Kurs-Nr 23P5B200: Mittwoch, 14.9.2022
  • Workshop Smartphone/Tablet (Aufbau), Kurs-Nr. 23P5B820: Montag, 7.11.2022
  • Erste Schritte mit dem Apple iPad, Kurs-Nr. 23P5B860: Mittwoch, 9.11.2022 

Außerdem bieten wir am Dienstag, den 1.11.2022 um 19:00 Uhr in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Nienburg einen Vortag zum Thema Online-Banking an, Kurs-Nr. 23P1D020, Anmeldungen bitte bis zum 25.10.. An diesem Abend stelle Berater:innen die digitalen Bankdienstleistungen vor, zeigen, wie sie genutzt werden und auf welche Sicherheitsaspekte dabei geachtet werden sollte.

Wir freuen uns auf Ihre/eure Anmeldungen!

Gute Betreuung ukrainischer Schüler*innen am Gymnasium Stolzenau

Der Verein Haus der Generationen Stolzenau hat drei junge ukrainische Studierende, die im Landkreis Nienburg angekommen sind, als Ehrenamtliche unter Vertrag genommen. Nataliia Cherniak, Oleh Iashchuk und Sofia Hadelshyna werden stehen in einem Kooperationsprojekt mit den Rotary Clubs Stolzenau und Rehburg-Loccum Am Kloster vormittags im Gymnasium Stolzenau als Ansprechpartner*innen und Unterstützung für ukrainische Schüler*innen zur Verfügung.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit. und die großzügige Finanzierung durch die Rotary-Clubs!

Fastenbrechen Mädchen*Treff, 22.04.22

Hallo! Mein Name ist Yasmin und ich bin für die nächsten Monate Praktikantin im Mehrgenerationenhaus Stolzenau. 

Schon in meiner ersten Praktikumswoche wurde ein Abend mit dem Mädchen*Treff veranstaltet.  

Da seit Anfang des Monats der Ramadan begonnen hat, sollte an diesem Abend gemeinsam das Fasten der Muslim*innen gebrochen werden. Das hieß natürlich, dass alle Mädchen* etwas zu essen mitgebracht haben. Das Ergebnis war ein gefüllter Tisch mit traditionellen Gerichten aus den verschiedensten Ländern und Kulturen: von Deutschland über die Türkei bis nach Indonesien…

Jede Religion handhabt das Fasten anders. Durch die gemischte Gruppe hat man nicht nur über den islamischen Fastenmonat mehr erfahren, sondern konnte direkte Vergleiche und Unterschiede für sich feststellen. Unity in diversity!

Die Stimmung war von der ersten Minute an sehr ausgelassen und beglückend. Es wurden Geschichten ausgetauscht und von den verschiedenen Speisen wurde natürlich probiert, probiert, probiert. 

Neben vielen schönen Gesprächen haben wir den Abend mit Spielen ausklingen lassen. 

Ein sehr gelungener Freitagabend wie ich fand, denn von Anfang an wurde mir klar, was für eine angenehme und willkommen-heißende Mädchen*gruppe ich vor mir stehen hatte.

Eine Gruppe, in der ungezwungen miteinander geredet, diskutiert und gelacht werden konnte. Eine Gruppe aus vielen verschiedenen Persönlichkeiten und Hintergründen, die sich gegenseitig unterstützen und ergänzen.

Für mich ist der Mädchen*Treff der perfekte Beweis dafür, dass Empowerment junger Frauen im MGH beispielhaft stattfindet. Auch ein einfacher Freitagabend bringt unfassbar viel Inspiration und einen Ort voll Erkenntnisse mit sich, das habe ich aus erster Hand in der letzten Woche erfahren. 

Danke an den Mädchen*Treff für den schönen Abend. 

Danke an Ebru für die Einladung und deine Arbeit! 

%d Bloggern gefällt das: