Neue VHS-Kurse nach den Osterferien

Montag, 28.4.2014, 18:00 Uhr: Essen, um gesund zu bleiben, 20 Unterrichtsstunden, 48,- €
In diesem Kurs werden praxisorientierte Informationen und Anregungen zur sinnvollen Ernährungsumstellung gegeben, um Diabetes, hohem Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht… vorzubeugen. Die Teilnehmenden sollen lernen, bewusster und mit Freude mit sich und dem eigenen  Körper umzugehen. Es geht theoretisch und praktisch um die Themen: Nahrungsauswahl, Nahrungsqualität, Mahlzeitenstruktur, Hunger, Genuss, Sättigung. Bitte einen Hefter und Schreibzeug mitbringen. Kopien gegen 0,10 €/ A4.
Kursgebühr: 48,- €zuzüglich  2 x 2,50 € Lebensmittelanteil pro Person.
Montag, 28.4.2014, 18:00 Uhr: Qigong-Yangsheng, 10 Abende, 48,- €

15 Ausdrucksformen des Tai Chi Qi Gong Yangsheng könnte man der Einfachheit halber mit „Heilgymnastik“ übersetzen, bedeutet jedoch weit mehr. Voraussetzung für ein „Heil-Sein“ ist innere Ruhe, die durch das harmonische Zusammenspiel des ganzen Körpers erwächst. Wie das geht, erlernen die Teilnehmenden anhand der 15 Ausdrucksformen des Tai Chi Qi Gong, eine der bewährten Qi Gong Formen. Abgerundet wird das Programm mit Selbstmassage und speziellen Lockerungsübungen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bequem anziehen und etwas zum Trinken mitbringen.

Dienstag, 29.4.2014, 19:00 Uhr: Yoga für Frauen, 9 Abende, 43,20,- €

Yoga ist eine Art zu leben, ein umfassendes System, um Körper, Geist und Seele zu schulen. Viele Frauen haben das Problem, dass Körper und Geist ständig überarbeitet und gestresst sind. Ruhe und Entspannung sind die natürliche Art, den Körper wieder aufzuladen.

Bequem anziehen, eine Isomatte oder Wolldecke, dicke Socken und etwas zum Trinken mitbringen.

Donnerstag, 8.5.2014, 19:45 Uhr: Yoga für Männer: 9 Abende, 43,20 €

Auch Männer brauchen Entspannung! Yoga ist eine hervorragende Möglichkeit, Stress abzubauen und Körper und Seele miteinander in Einklang zu bringen. Mit Yoga-Techniken schult man den Geist und die Muskeln, so dass sie sich wieder völlig entspannen können. Basis der Arbeit ist, Yoga in einer achtsamen Atmosphäre zu vermitteln.

Bequem anziehen, eine Isomatte oder Wolldecke, dicke Socken und etwas zum Trinken mitbringen.

Freitag, 9.5.2014, 17:00 Uhr: Englisch-Workshop, 8 Nachmittage, 25,60 €

Learning English by speaking English! Schulenglisch auffrischen ohne Grammatik und Vokabeln pauken? Englisch frei sprechen ohne Angst? In der Gruppe Spaß haben und englische Lieder singen? Den Stoff aus der Schule „spielend“ nacharbeiten und verinnerlichen? Das Alles bietet dieser Kurs für Teilnehmende aller Altersgruppen unter Leitung eines „Native Speakers“.

Anmeldungen zu allen Kursen und weitere Informationen ab sofort bei Ute Müller im Haus der Generationen Stolzenau, Oldemeyerstr. 9, Tel. 05761 902696.

VHS- Kurs: Qi Gong Yangsheng

2014-04-28 Qi Gong-15 Formen Kopie

15 Ausdrucksformen des Tai Chi Qi Gong Yangsheng könnte man der Einfachheit halber mit „Heilgymnastik“ übersetzen, bedeutet jedoch weit mehr. Voraussetzung für ein „Heil-Sein“ ist innere Ruhe, die durch das harmonische Zusammenspiel des ganzen Körpers erwächst. Wie das geht, erlernen die Teilnehmenden anhand der 15 Ausdrucksformen des Tai Chi Qi Gong, eine der bewährten Qi Gong Formen. Abgerundet wird das Programm mit Selbstmassage und speziellen Lockerungsübungen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bequem anziehen und etwas zum Trinken mitbringen. Anmeldungen ab sofort im Haus der Generationen Stolzenau!

Empfehlenswerte Ausstellung im Mindener Museum

Öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung „An der Heimatfront – Westfalen und Lippe im Ersten Weltkrieg“ am Sonntag, 16. März 2014, um 14:00 und 16:00 Uhr

image002

Über 2.000 Menschen haben bereits die Wanderausstellung „An der Heimatfront – Westfalen und Lippe im Ersten Weltkrieg“ des LWL-Museumsamtes für Westfalen im Mindener Museum besucht. Aufgrund des starken Besucherzuspruchs bietet das Museum an der Ritterstraße am kommenden Sonntag, 16. März 2014, um 14:00 und 16:00 h gleich zwei öffentlichen Führungen an.

Die Ausstellung beleuchtet die Ereignisse des Ersten Weltkriegs in Westfalen und Lippe aus der Perspektive der Zivilbevölkerung. Sie bietet deshalb auch historisch weniger informierten Besuchern einen guten Einstieg in das Thema. Die Präsentation verdeutlicht, wie eng Front und so genannte Heimatfront, die nicht von Kriegshandlungen, aber von Hunger und Entbehrungen betroffene Heimat, miteinander verknüpft sind. Dem Krieg konnte sich niemand entziehen.

In der Ausstellung werden etwa 200 Exponate aus Westfalen-Lippe gezeigt, die aus öffentlichen Sammlungen und von privaten Leihgebern stammen. Gerade diese privaten Objekte erzählen eine persönlich überlieferte Geschichte und lassen die Schrecken des Krieges nachempfinden.

Zur Ausstellung sind ein Ausstellungskatalog und eine DVD erschienen, die beide im Museumsshop erhältlich sind. Für Schulklassen wird außerdem ein besonderes museumspädagogisches Programm angeboten.

Auch an den kommenden beiden Sonntagen, 23. und 30. März, finden jeweils um 14:00 und 16:00 h, Führungen statt. Kosten inkl. Eintritt pro Erwachsenem 5,- €, Inhaber von Jahreskarten 1,- € pro Person. Führungen für Gruppen sind nach individueller Terminabsprache ebenfalls möglich. Die Ausstellung ist noch bis zum 30. März im Mindener Museum zu sehen.

Mindener Museum, Di.-So. 12-18 Uhr; Sonderöffnungszeiten für Gruppen. Weitere Infos unter www.mindenermuseum.de oder 0571 / 9724020 oder museum@minden.de.